Header_Überkategorie_Ilmtalradweg.jpg

Langewiesen

Kultur-ilmradweg.pngLangewiesen befindet sich im Ilm-Kreis, mitten im Ilmtal und am Nordostrand des Thüringer Waldes. Hinzu kommt, dass der Ort zu den ältesten Ortschaften der Umgebung gehört.


Schaubergwerk Volle Rose
langewisenbergwerk.jpgEin Spezialzug bringt die Besucher rund 360 Meter unter Tage. Dabei begleiten Sie erfahrene Bergleute, die Wissenswertes rund um den Bergbau erzählen. Mit eigenen Augen erleben Sie, wie man hier vor Jahrhunderten Erz abbaute.

Adresse: Feldbahnbetriebsgesellschaft, Schortestraße 57, Tel.: 03677 20972, Öffnungszeiten: April bis November Di bis Fr 09.00 – 16.00 Uhr, Sa / So / Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr, oder Voranmeldung ab 10 Personen


tipp.jpgTipp für Ilmenau: Ganz besonders empfehlenswert ist die Fahrt mit der nostalgischen Schorte-Feldbahn – hin zum Bergwerk. Damit fuhr man früher Erz ins Tal – heute reisen Gäste im Panoramawagen zum Stollen „Volle Rose“.


Kulturfabrik
Die alte Porzellanfabrik Schlegelmilch beherbergt ein Porzellanmuseum und Café. Erleben Sie die Geschichte des Thüringer Porzellans mit eigenen Augen.

Adresse: Oberweg 2 (am Rande von Langewiesen), Telefon: 03677 207799, Öffnungszeiten: Mo bis Fr 11.00 - 17.00 Uhr, Sa 13.00 - 17.00 Uhr


Heinse-Haus Langewiesen
Besucher sehen im Geburtshaus des Dichters Johann Jacob Wilhelm Heinse eine Ausstellung über sein Wirken, über die Stadtgeschichte und verschiedenes Porzellan, das wegen seiner Vielfältigkeit und Zweckmäßigkeit seit mehr als 250 Jahren bekannt ist. Im Haus befindet sich noch die Touristeninformation.

Adresse: Ratsstraße 9, Telefon: 03677 807720, Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr, Sa 10.00 -12.00 Uhr,

letzte Änderung: 26.02.2015