Header_Überkategorie_Ilmtalradweg.jpg

Frauenwald

Kultur-ilmradweg.pngDie Ilmquelle sprudelt in der Nähe von Frauenwald. Der Ort liegt in etwa 800 Meter Höhe und ist der älteste Ort, der sich entlang des Rennsteigs finden lässt. Der Kurort befindet sich auch mitten im Biosphärenreservat. Die Ilmquelle ist der eigentliche Startpunkt für Ihre Radtour. Vor dem ersten Pedaltritt lohnt sich ein "Kulturhapppen" - wie die Heimatstube und der ehemalige Stasibunker.

Wie lebten die Frauenwäldler?
Frauenwald-Heimatstube.jpgDas alltägliche Leben und Arbeiten zeigt die Heimatstube auf kleinem Raum. Zudem erfahren Sie die lange Geschichte von Frauenwald. Lassen Sie Ihren Blick über die originale Wohnungseinrichtung, über verschiedene Arbeitsgeräte und eine Heimwerkstatt des traditionellen Glasblasens sowie weitere Ausstellungsstücke aus der heimischen Tierwelt schweifen.

Öffnungszeit: Die Heimatstube ist offiziell nur am Mittwoch von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Deshalb sollte man sich unbedingt vorher telefonisch anmelden. Adresse: Südstraße 25, 98711 Frauenwald, Telefon: 036782/ 61925


Abtauchen in den DDR-Stasi-Bunker
Frauenwald-stasibunker.jpgSogar einen Atomangriff überlebt man im Stasibunker. Nach dem Einschlag einer Atombombe hätte man etwa 8 Tage überleben können. Das ermöglicht ein eigenes Lebenserhaltungs-, Strom- und Kommunikationssystem. Gut getarnt liegt das 3.600 Quadratmeter große Museum im Thüringer Wald. Dieser wurde unter dem Decknamen "Trachtenfest" in den siebziger Jahren erbaut. Aufgrund seiner Größe und des labyrinthartigen Aufbaus kann das Bunkermuseum nur geführt besichtigt werden.

Öffnungszeiten: vom 20. April bis 02. November, täglich von 10.00 bis 17 Uhr, stündlich, Dauer: etwa 45 Minuten, Beginn: Rezeption des Waldhotels "Rennsteighöhe"

Unser Tipp: Sie können im Bunker auch übernachten! Es erwartet Sie beim 16-Stunden-Programm ein typisches Kasernenbett, sanitäre Einrichtung und Küche.


Bahnhof am Rennsteig
Rennsteigbahn_pixelioyvonnekellermann.jpgDer über hundertjährige Bahnhof wurde 2010 restauriert. Rundum erneuert erstrahlt das Bahngelände in neuem Glanz. Wer sich vor der Reise noch stärken möchte, kann im Gleis 1 von 11.00 bis 17.00 Uhr dinieren.

Das Außengelände kann man unabhängig von Öffnungszeiten besuchen. Adresse: Am Rennsteig 3, Telefon: 036782 70666


Natur pur
Logobiosphären.jpg120 Quadratmeter zeigen die Naturvielfalt des Biosphärenreservats. Die Ausstellung ist für alle geeignet, die keine Zeit eingeplant haben, um das Vessertal abseits des Ilmradweges zu erkunden. Ein Diorama präsentiert hinter der Glasscheibe, was im Thüringer Wald kreucht und fleucht - sowie wächst.

Öffnungszeiten: Mo bis Freitag 9.00 bis 16.30 Uhr, an anderen Tagen nur mit Anmeldung Adresse: Förderverein Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald e.V., Nordstraße 96, Telefon: 036782 62947

letzte Änderung: 02.03.2015